...
Die Dinos sind los
Ort: Neumarkt, Trudner Bachbett
Wann: 12.07.2014 - 07.09.2014
Zeit: 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr
 
...
JETZT KOSTENLOS BESTELLEN
...
 
...
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter...

 
...
  Di
  Mi
  Do
  Fr
 



Freie Zimmer
Anreise am:
Dauer:
Unterkunftstyp
Personen
 
Verpflegung
 
Ort
Suche
 
...
...
 
Werbeanzeigen
Urlaub auf dem Bauernhof Klausenhof Hotel Amadeus Garni Meinrad
...

Was sie unbedingt gesehen haben sollten...

      Katzenleiter
      Haderburg

Das Weinland Südtirol

Bekannt für seine guten Tropfen

Weniger als ein Prozent der italienischen Weine kommt aus Südtirol. In der Qualität aber können diese mit den Großen aus der Toskana oder dem Piemont mithalten.

In Südtirol werden auf knapp 5.000 ha Land über 20 Rebsorten angebaut. 
Es sind in erster Linie Rotweine, die hier gekeltert werden. Der Vernatsch spielt dabei nach wie vor die wichtigste Rolle. Er ist der typische fruchtig-frische und trinkige Südtiroler Rotwein par excellence. International aufhorchen lassen hingegen immer wieder die großen Roten aus Südtirol: vom charaktervollen Lagrein bis hin zu den ausdrucksstarken Sorten Cabernet und Blauburgunder.



Weisswein, Rotwein


Aber auch weiße Rebsorten werden angebaut, die Tendenz ist sogar steigend. Ruländer/Pinot grigio, Weißburgunder und Chardonnay stehen bei den Weißweinen in Südtirol an der Spitze. Nirgendwo in Italien ergeben aber auch die anderen weißen Sorten wie Gewürztraminer, Sylvaner, Müller-Thurgau, Riesling, Sauvignon, Grüner Veltliner oder Kerner so fruchtig-frische, typische und charaktervolle Weine. Sie bilden auch die Grundlage für den hochwertigen Südtiroler Sekt.



Autochtone Weine

Autochtone Weine sind Weine, die ihren Ursprung im eigenen Land haben. Die drei ursprünglichen Rebsorten in Südtirol:


  • Der Lagrein ist ein dunkelgranatroter, trockener, kräftiger, vollmundiger Wein, der leicht nach Veilchen schmeckt.
  • Der Vernatsch, die typische und am meisten verbreitete Rebsorte, ist die Traube aus dem der Kalterersee und der St. Magdalener gewonnen werden. Der Wein ist hellrubinrot, leicht trocken und fruchtig, sehr mild mit geringem Säuregehalt und minimalen Tanninanteilen.
  • Der Gewürztraminer aus dem Weindorf Tramin an der Südtiroler Weinstraße hat mittlerweile die ganze Welt erobert. Dieser trockene Weißwein ist im Geschmack würzig, aromatisch, angenehm und körperreich.


Idylle im Südtirols Süden: der Ansitz Kreithof mit Antoniuskapelle, im Hintergrund Dolomiten



Mehr Informationen zum Weinland Südtirol >>>


Also, auf ins Weinland Südtirol – am besten in die Ferienregion Castelfeder an der Südtiroler Weinstrasse!

 
 
... ... ... Facebook Facebook